Durchsuchen nach
Category: Design

Happy Birthday, altes Gerät!

Happy Birthday, altes Gerät!

Bis gestern dachte ich, ich würde mit meinem Kugelschreiber der Marke Caran d’Ache, Modell 849, deswegen so gerne schreiben und zeichnen weil er so gut in der Hand liegt, schön aussieht, saubere Linien produziert, leichtgängig ist und seine Mine niemals zu versiegen scheint. Nun weiß ich, was uns darüber hinaus verbindet: Wir sind beide gleich alt. Und wir beide funktionieren seit vielen Jahren erstaunlich gut und zuverlässig. Allerdings: er ist grau, ich noch nicht. Lass uns auch in Zukunft zusammenarbeiten…

Weiterlesen Weiterlesen

Yesterday at Apple

Yesterday at Apple

Gestern habe ich zusammen mit meiner 14-jährigen Tochter zwei der „Today at Apple“-Workshops im Kölner Apple Store besucht. Erst „Procreate-Grundlagen“, dann „Baumhäuser zeichnen“. Die beiden Mitarbeiter namens Flo und Chris waren freundlich und locker, wie es nunmal bei Apple üblich ist, die Atmosphäre im Apple Store laut, aber angenehm und die Klimaanlage gefiel mir bei der Hitze auch ziemlich gut. Wir beide waren die einzigen Teilnehmer, was vielleicht der Uhrzeit und den hochsommerlichen Temperaturen geschuldet war. Aber so konnten die…

Weiterlesen Weiterlesen

Neues Logo – neues Glück?

Neues Logo – neues Glück?

Ich verspreche: Dies ist das erste und einzige Mal, dass ich mich öffentlich kritisch über ein Firmenlogo äußern werde. Ich mache das nur, weil ich mich über 10 Jahre lang über das bisherige Rheinenergie-Logo gewundert habe, das so seltsam unprofessionell und unharmonisch daherkam.  Meinen ersten Kontakt mit dem neuen Logo (Agentur: Meiré und Meiré) hatte ich als Kunde des Unternehmens, als ich in der vergangenen Woche meine Wasserrechnung aus dem Umschlag nahm. Und daher war mein erster Eindruck auch noch…

Weiterlesen Weiterlesen

Die Vögel

Die Vögel

Irgendwie ist das gerade der Monat der Vögel für mich, und da passt es doch ganz gut, wenn ich noch mal ein Motiv zeige, dass ich mal für eine Ausstellung im Rahmen des Kölner Popdesign-Festivals gemacht habe. Meine Ausstellung hieß „POPulation“ und es ging um den interessanten Stadtteil Ehrenfeld, wo ich zu der Zeit wohnte und arbeitete. Prägend für diesen Stadtteil ist das Thema „Vielfalt“: Menschen aus über 140 unterschiedlichen Herkunftsländern, aller Schichten und Altersklassen kommen zusammen. (Die komplette Ausstellung…

Weiterlesen Weiterlesen

Köln als Marke

Köln als Marke

Ich hätte mal bei der Wuppertaler Werbeagentur Boros anfangen können. Hätte ich das getan, wäre ich möglicherweise auch an der Entwicklung des Markenlogos für die Stadt Köln beteiligt gewesen. War ich aber nicht. Dafür habe ich aber ungefähr zur selben Zeit eine Grafik für das Berlin-Institut gezeichnet. Und siehe da: der Job war fast der gleiche (nur unwesentlich schlechter bezahlt).

Armer Fisch!

Armer Fisch!

Dieses Foto von einer Qualle, die sich einen Fisch einverleibt hat, macht seit einiger Zeit die Runde im Internet. Dem australischen Fotografen Tim Samuel ist dieses spektakuläre Bild in der Byron Bay an der Ostküste Australiens geglückt. Jahre zuvor ist mir etwas ganz Ähnliches passiert: Ich arbeitete als „Art Supervisor“ bei der Werbeagentur cayenne in Düsseldorf. Wir waren als Kreativteam unter anderem für den Kamerahersteller Canon zuständig. Digitalkameras waren ein großes Thema und nun ging es um digitale Unterwasserfotografie. Canon hatte…

Weiterlesen Weiterlesen

Neue Deutschlandstudie

Neue Deutschlandstudie

Das ist die Titelseite einer gerade erschienenen und von mir gestalteten Studie des Berlin-Instituts für Bevölkerung und Entwicklung. Zur Entstehung dieses und anderer Studienlayouts hier ein ausführlicher Bericht.

Saab 900

Saab 900

Die Älteren unter euch erinnern sich: Es gab Zeiten, da konnte man eine Automarke bzw. den Autotyp an der Form des Fahrzeugs erkennen. Bei eckigen Kombis wusste man immer, dass es ein Volvo war, einen VW Käfer, Porsche 911, Mercedes Benz /8 oder Citroën DS erkannte man schon als Silhouette am Horizont. Der Saab 900, der bis 1998 gebaut wurde, war ebenfalls ein optisch sehr markantes Auto. Als junger Mensch fand ich ihn hässlich, doch als ich 2000 Artdirector wurde,…

Weiterlesen Weiterlesen

Perfektes Design

Perfektes Design

Beim Gassigehen im Stadtwald haben wir dieses Vogelnest entdeckt. Die Vogelfamilie brauchte es anscheinend nicht mehr, denn es lag auf dem Boden. Meine Frau, meine Kinder und ich haben es als Kunstwerk der Natur bestaunt. Eigentlich ist es ein perfektes Designobjekt. Seine Gestaltung ist in erster Linie funktional: Es ist ca 10 Zentimeter im Durchmesser groß, bietet damit Platz für das ganze Gelege plus brütender Mutter. Es ist gut isoliert und schützt durch seine Bauweise vor Kälte und anderen Widrigkeiten…

Weiterlesen Weiterlesen